Original Reichenbacher Blasmusik e.V.
Original Reichenbacher Blasmusik e.V.

18. Kulturabend

Blasmusik pur! 2 x 2 + 1 = ?

Reichenbach - Die Original Reichenbacher Blasmusik & der Bergarbeiter Unterstützungsverein Reichenbach laden recht herzlich zum 18. Kulturabend am Samstag den 8. April 2017 in die Schulturnhalle nach Reichenbach ein!


Es ist ein facettenreiches Konzert- und Unterhaltungsprogramm, das die Gäste des 18. Reichenbacher Kulturabends erwartet. Die Original Reichenbacher Blasmusik und der Bergarbeiter Unterstützungsverein Reichenbach haben sich wieder richtig ins Zeug gelegt, um den Abend für alle Besucher zu einem echten Erlebnis werden zu lassen.

 

Unter dem Motto „2 x 2 + 1 = ?“ werden viele musikalische Leckerbissen präsentiert. Die Instrumentalisten bereiten sich seit Wochen unter Stabführung von Dirigent Klaus Schnappauf auf diesen Abend vor.

 

Den Anfang bildet „Apertum“ von Thiemo Kraas. Apertum kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „freier Himmel“ oder „offener Raum“. Auf der einen Seite ist der Titel insofern Programm, als dass das Werk speziell für die Verwendung als Gesamtchor und somit als Freiluft-Musik konzipiert wurde. Die Komposition ist aus diesem Grund durchweg im Tutti orchestriert. Apertum wird 2017 beim Nordbayerischen Musikbund bei Musikfesten in Gemeinschaftschören erklingen.

 

Zum Kulturabend erklingen gleich zwei Titel von Alexander Plfuger. Pfluger ist Musikalischer Leiter der Kapelle „Schwindligen 15“ und  2001 gründete er seinen eigenen Musikverlag „Alpen-Sound“. Seit 2005 besitzt Pfluger ein eigenes Tonstudio und im Herbst 2015 erschien das Buch "Böhmisch mit Herz" in Zusammenarbeit mit Holger Mück, welches die Stilistik, Spielweise und Interpretation böhmischer, egerländer und mährischer Blasmusik anschaulich erklärt Alexander Pfluger beteiligte sich hierbei als Co-Autor des Buches.

 

Mit  „Avalon“ spielt die Original Reichenbacher Blasmusik einen Konzertmarsch mit außergewöhnlichem Trio. Avalon ist ein mystischer Ort der aus dem Sagenkreis um König Arthur bekannt ist. „Mit der Bodensee-Polka“ erklingt eine Liebeserklärung des Komponisten Alexander Pfluger an den Bodensee. Sie gehört zu den Top-Titeln. Die melodiöse Kadenz zu Beginn wird vom Tenorhorn & Bariton gespielt und wurde vom Dirigenten der ORB Klaus Schnappauf noch etwas (neudeutsch) „aufgepimt“ mit einer zusätzlichen 3. Stimme . Wer hierbei seine Augen schließt wird imposante Bilder vom Bodensee und er Bergwelt erleben.

 

Mit „Salemonia“ einem Oberstufen-Marsch von  Kurt Gäble wagt sich die OBR an einen besonderen Schwierigkeitsgrad der es in sich hat heran. „Salemonia“ ist der Gemeindeverwaltung Salem gewidmet welche ein großes Gemeindefest um die Fertigstellung eines neuen Bade- und Freizeitgeländes feierte. Bei diesem Anlass erhielt der aufwändig rekultivierte Baggersee die Bezeichnung Schloßsee nach dem nahe gelegenen Schloß Salem (ehemals Kloster Salem).

 

2 x 2 + 1 = ? und genauso ist es auch mit den diesjährigen Solisten der ORB. Fünf Stück an der Zahl sind es  die sich zum Kulturabend ins Rampenlich wagen. Und wenn es dann heißt:“ Bitte nach vorne kommen“, werden die „Zwei lustigen Burschen“ Julian Scherbel & Dominik Grüdl die Bravour-Polka von Lesanka zum Besten geben. Nach einer ruhigen Kadenz geht es in einem schmissigen Polkatempo weiter bei dem die Fingerfertigkeit der Spieler gefordert ist!

 

Die nächsten beiden Solisten des Kulturabends sind die Grandseigneure der ORB Josef Förtsch und Dirigent Klaus Schnappauf. Diese beiden Herren spielen das wohl schwerste Instrument eines Blasorchesters, die Tuba. So erklingt mit „Unser Brummbär“ eine volkstümliche, solistische Polka für Tuba und Blasorchester von Franz Watz welche der erst 18jährige Maximilian Klug mit dem Musikerinnen und Musikern der OBR einstudiert und zum Kulturabend auch erstmals dirigieren wird.

 

Solistisch geht es mit Désirée Georgie im 6/8 Takt an der Trompete weiter. So erklingt mit Midnight Tears (Nächtliche Tränen) ein sehr ausdrucksstarkes und gefühlvolles Trompetensolo von Miroslav Kolstrunk jun. Im Original wird dieses Stück von Startrompeter Vlado Kumpan gespielt. Manfred Schneider bearbeitete es für Blasorchester und Solo-Trompete.

 

Der zweite Teil des Kulturabends beginnt mit der „Regimentsparade“ einem schneidigen Marsch der unschwer den ehemaligen Militärmusiker und Komponisten  Antonín Zvácek erkennen lässt!

 

Weitere Akzente setzen die Musiker der ORB mit „Mighty Quinn“ von Manfred Mann „Hallelujah“ dem Erfolgssong aus Shrek interpretiert von Axel Licht und „All You Need Is Love“ von den Beatles.

 

Das böhmische Herz soll an diesem Abend auch nicht zu Kurz kommen und so dürfen sich die Zuhörer auf „Böhmische Liebe“ eine wunderschöne Polka aus der Feder von Mathias Rauch, „Der Strohwitwer“ und „Gucku-rucku-ku“ zwei Titel von Ernst Mosch freuen.

 

Zudem können die Gäste auch in diesem Jahr wieder bei der beliebten „Blasmusik-Hitparade“ Ihren Wunschtitel auf das Siegertreppchen wählen. Den ganzen Abend über sorgen die Mitglieder des Bergarbeiter Unterstützungsvereins Reichenbach, unter Vorsitz von Diana Heinz, für die Bewirtung. Lassen sie sich also kulinarisch und musikalisch verwöhnen!

 

Durch das Programm führt Kulturattaché Reinhard Hertel. Der Eintritt beträgt 5 Euro, Beginn ist um 19:30 Uhr, Einlass bereits um 18:30 Uhr. Platzreservierungen sind unter der Telefonnummer 09268/913 670 (Reinhard Hertel) möglich. Weitere Informationen im Internet unter:

 

www.original-reichenbacher.de

www.facebook.com/original.reichenbacher

(c) www.np-coburg.de
(c) www.infranken.de

Nächste Satzprobe:

Mo. 26.06. | 19:00 Uhr Reichenbach

Nächster Auftritt:

So. 01.07. KMF Neundorf (CO)

Ausschreibung zum Seniorenorchesters 50+ (Wed, 29 Mar 2017)
Nach der Gründung des Kreisseniorenorchesters 50+ im KV Kronach im Jahre 2015 beginnen die...
>> Mehr lesen

Ausschreibung zum Kreisauswahlorchester 2017 (Wed, 29 Mar 2017)
Die Probephasen des Kreisauswahlorchester Kronach beginnen am 22.07.2017.
>> Mehr lesen

Abschiedskonzert von Freek Mestrini (Mon, 26 Jun 2017)
Das einzigartige Sonderkonzert zu einem besonderen Anlass findet am Samstag, den 14. Oktober 2017,...
>> Mehr lesen

Stadtkapellen Markdorf und Meersburg: "Ein großes Tim Reynish-Blasorchester" (Fri, 23 Jun 2017)
Die Stadtkapellen Markdorf und Meersburg freuen sich auf ein gemeinsames musikalisches Projekt der...
>> Mehr lesen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Original Reichenbacher Blasmusik e.V.